Save Me

Über das Buch : 

Die Autorin : Mona Kasten 

Seitenzahl : 408 

Genre : Jugend Liebesroman 

Verlag : LYX Verlag 

ISBN : 978-3-7376-0556-4

Inhalt :

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld,Luxus, Partys, Macht – all das Könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Ruby’s größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonnst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James’ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz- schon bald keine andere Wahl…

Meine Meinung : 

Meiner Meinung nach ist der erste von drei Bänden der Maxton Hall Reihe ein gelungener  Start der Geschichte von Ruby und James. Dadurch, dass aus beiden Sichten geschrieben wird, konnte ich mich sehr gut in beide Personen hineinversetzten und ihre Probleme verstehen. Beide Charaktere sind wundervoll beschrieben und ich konnte Rubys Liebe zum Organisieren sehr gut nachvollziehen. Bei James hatte ich jedoch anfangs meine Schwierigkeiten, da er mir ein wenig „gefühllos“ vorkam und ich mich in manchen Momenten schwer getan habe, ihn und seine Handlungen zu verstehen. Obwohl ich beide sehr sympathisch fand, war mir Ruby immer ein wenig vertrauter und ich konnte mich besser mit ihr und ihren Problemen identifizieren. Was mir sehr gut gefallen hat, ist wie die Autorin die Entwicklung der Gefühle der beiden und ihrer Freundschaft zueinander beschrieben hat, insbesondere wie sich die Einstellung von James zu seiner Zukunft und Rubys Vorurteile gegenüber James geändert haben. Des Weiteren konnte ich auch beide Familien und deren Probleme gut verstehen. Vor allen Dingen die Beziehung zwischen Ruby und ihrer kleinen Schwester Ember ist sehr schön beschrieben und zeigt, wie wichtig Ember für Ruby ist. Allerdings fiel es mir schwerer, die Probleme von James und seinen Freunden zu verstehen. Deren Beziehung kam mir oftmals oberflächig vor, es scheint ihnen nur um Alkohol und Party machen zu gehen.

Fazit :

Die Geschichte zwischen Ruby und James gibt es zwar schon in vielen verschiedenen Varianten. Dennoch ist „Save me“ durch die gut beschriebenen Charaktere und deren Beziehungen zueinander meiner Meinung nach eine schöne Liebesgeschichte. Obwohl ich mir in manchen Momenten mehr Tiefe und Gefühle von James gewünscht hätte, ist es ein guter Anfang einer Buchreihe. Ich würde es jedem empfehlen, der ein wenig Zeit mitbringt und eine schöne, aber dennoch problembehaftete Liebesgeschichte lesen möchte. 


Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s